Geschäftsführung in Spanien

22395305_sDie Situation, die man in spanischen Kapitalgesellschaften oft vor findet, insbesondere bei der Sociedad Limitada (vergleichbar mit der deutschen GmbH), ist die Folgende:

Zwei Geschäftspartner finden sich zusammen, beschließen in Spanien eine Gesellschaft zu gründen und werden gemeinsame Geschäftspartner mit jeweils 50 % Anteilen an der Gesellschaft. So weit so gut.

Da aber keiner der Gesellschafter die Kontrolle der Gesellschaft vollständig aus der Hand geben möchte, beschließt man, dass beide Gesellschafter auch Geschäftsführer werden sollen, die nur gemeinsam entscheiden können. Dies bedeutet, dass die alltägliche Führung der Gesellschaft grundsätzlich nur erfolgen kann, wenn beide Geschäftsführer dem zustimmen. Was aber am Anfang logisch und so „romantisch“ klingt, endet in den meisten Fällen aber im absoluten Chaos.

Sobald einer der Geschäftsführer verstirbt, abtritt oder – was die häufigste Ursache ist – einer der Geschäftsführer sich nicht mehr mit dem anderen Geschäftsführer auf eine Linie der Geschäftsführung einigen kann, ist die Gesellschaft vollständig paralysiert. Dieser Zustand ist sehr kritisch für die Gesellschaft und kann den Ruin derselbigen bedeuten.

Grundsätzlich kann in einem solchen Fall eine Gesellschafterversammlung einberufen werden, um einen neuen Geschäftsführer zu benennen. Für den Fall, in dem aber beide Geschäftsführer auch jeweils hälftig die Anteile an der Gesellschaft halten und sich nich mehr über die Linie der Geschäftsführung einigen können, kommt es meist auch zu einem Stillstand in der Gesellschafterversammlung.

Um einen solchen Stillstand zu vermeiden, kann man z.B. jeden Geschäftsführer mit Spezialvollmachten ausstatten, damit das alltägliche Geschäft der Gesellschaft nicht beeinträchtigt wird. Es kann auch bei Gründung der Gesellschaft über andere Konstellationen der Geschäftsführung nachgedacht werden.

Sollte auch dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen, bleibt den Gesellschaftern nichts anderes übrig, als das Handelsgericht oder sogar das Strafgericht anzurufen, denn der geschäftsführende Gesellschafter, der sich gesetzeswidrig verhält und der Gesellschaft Schaden zufügt, kann auf diese Weise abgesetzt werden.

Facebook Comments

Kommentare sind deaktiviert.

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com